Hinweis zur schriftlichen Überprüfungsform „Gestaltungsaufgabe"


In den Fächern 

  • Soziologie
  • Volkswirtschaftslehre,
  • Erziehungswissenschaft,
  • ev. Religionslehre
  • kath. Religionslehre

sehen die Kernlehrpläne als eine schriftliche Überprüfungsform die „Gestaltungsaufgabe" vor. Bisher ist ein solches Überprüfungsformat im Zentralabitur noch nicht zum Einsatz gekommen.

Derzeit werden fach- bzw. fachbereichsbezogen entsprechende Aufgabenformate zu dieser Überprüfungsform entwickelt und praktisch erprobt. Erst wenn diese Prozesse ausgewertet sind, wird eine Entscheidung darüber getroffen, ob und wann eine solche „Gestaltungsaufgabe“ im Zentralabitur eines Faches zum Einsatz kommen wird.

Schulen werden darauf sorgfältig vorbereitet: so erhalten sie die Information über den geplanten Einsatz einer solchen Aufgabe spätestens in der Einführungsphase des Jahrgangs, für den dieser Einsatz im Abitur geplant ist. Daneben wird es über QUA-LiS und die Bezirksregierungen entsprechende Materialien und Implementationsveranstaltungen geben. Alle aktuellen Informationen, auch zu diesen Themen, finden Sie auf den jeweiligen Fachseiten hier im Bereich „Standardsicherung“.

Mit einem Einsatz dieses Aufgabenformats im Rahmen des Zentralabiturs ist frühestens im Jahr 2021 zu rechnen.

Zum Seitenanfang

© 2018 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 23.11.2017