Zentralabitur am Beruflichen Gymnasium

In Nordrhein-Westfalen werden für die Sekundarstufe II Abschlussprüfungen mit zentralen schriftlichen Prüfungsaufgaben gestellt. Die Abiturprüfungen an den beruflichen Gymnasien umfassen alle Profil bildenden Leistungskurse (PbLK), die weiteren Leistungskurse (WLK) und die Grundkurse (GK) (3. Abiturfach).

Die APO-BK wurde zum 01.08.2015 geändert. Hier finden Sie weitere Hinweise, die erstmalig für das Zentralabitur 2018 gelten.

Praxistest der möglichen Abituraufgaben 2016

Zur Durchführung der Pretests für das Abiturverfahren am Beruflichen Gymnasium werden engagierte Fachkolleginnen und Fachkollegen gesucht, die in dieser Schulform unterrichten. Sollten Sie Interesse daran haben, als Pretester am Abiturverfahren 2016 mitzuwirken, füllen Sie bitte den entsprechenden Meldebogen aus und schicken Sie diesen bis zum 23.05.2015 auf dem Dienstweg an das Dezernat 45 Ihrer zuständigen Bezirksregierung. Unter folgenden Links finden Sie das entsprechende Formular:
Anmeldebogen Pretester (PDF 15 kB)
Anmeldebogen Pretester (Word 182 kB)

Aktuelle Informationen

Hinweise für die Zentralen Abiturprüfungen ab dem Jahr 2017 für die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik:
Die von der KMK im Jahr 2012 verabschiedeten Bildungsstandards für die Allgemeine Hochschulreife wirken sich auf die Zentralen Abiturprüfungen ab dem Jahr 2017 aus. Für die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik in den verschiedenen Fachbereichen des Beruflichen Gymnasiums (PbLK, WLK, GK) werden fachbezogen ergänzende Handreichungen bereitgestellt:

Für das Zentralabitur am Beruflichen Gymnasium 2016 werden keine zusätzlichen Materialien verschickt.

Hinweis für das Fach Deutsch in den verschiedenen Fachbereichen (alle WLK und GK) zu den in den jeweiligen Abiturvorgaben veröffentlichten Pflichtlektüren:
Die in den Vorgaben festgehaltenen Quellenangaben zu den Prüfungstexten sind als Hinweise zu Bezugstexten zu verstehen. Zur Prüfung ist eine unkommentierte Textausgabe zur Verfügung zu stellen, die dieser Textfassung entspricht. Das heißt: Wenn die angegeben Ausgabe nicht mehr erhältlich ist, kann eine vergleichbare Ausgabe benutzt werden.

Hinweis für das Fach Elektrotechnik als Profil bildendes Leistungskursfach in den Bildungsgängen D 2 und D 15:
Hier finden Sie die ergänzende Handreichung zum Fachlehrplan Elektrotechnik.

Hinweise für das Fach Englisch in den verschiedenen Fachbereichen (PbLK, WLK und GK):

  • Seit der zentralen Abiturprüfung 2013 sind ein- und zweisprachige Wörterbücher zugelassen. Jedem Prüfling steht ein einsprachiges sowie außerdem ein zweisprachiges Wörterbuch zur Verfügung. Bei zweisprachigen Wörterbüchern ist darauf zu achten, dass sie nur bis zu einem Wortschatz von 150.000 Stichwörtern zulässig sind, die Bedeutung und den Gebrauch von Wörtern klären, jedoch keine weiteren Zusatzinformationen zu Landeskunde und Textinterpretation enthalten. Elektronische Wörterbücher und Speziallexika sind nicht erlaubt.
  • Seit der zentralen Abiturprüfung 2012 gilt das kompetenzorientierte Bewertungssystem für sprachliche Leistungen in den Abiturklausuren. Hier gibt es weitere Informationen und Materialien.

Hinweis für das Fach Mathematik in den Fachbereichen Kunst und Gestaltung sowie Wirtschaft und Verwaltung:
Wegen des großen und sich ständig weiter entwickelnden Spektrums der Möglichkeiten der Taschenrechner wird bei dem Hilfsmittel Taschenrechner ohne CAS nicht weiter differenziert: Aufgabenstellungen für die Bearbeitung mit einem Taschenrechner ohne CAS werden für die Abiturprüfung so gestaltet, dass die Benutzung eines grafikfähigen Taschenrechners keine nennenswerten Vorteile ergibt oder bei der Bewertung berücksichtigt wird.

Hinweis für das Fach Sport als Profil bildendes Leistungskursfach im Bildungsgang D 17:
Hier finden Sie ergänzende Hinweise zur sportpraktischen Prüfung.

Hier finden Sie die gültigen Bildungspläne zur Erprobung .

 

Zum Seitenanfang

© 2015 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 09.02.2015