Rahmentermine und Terminierung der schriftlichen Prüfungen in den einzelnen Fächern (Fachprüfungstermine) für die zentralen Abiturprüfungen 2023 an den Weiterbildungskollegs

Rahmentermine für das Sommersemester des Schuljahres 2022/23

RdErl. d. Ministeriums für Schule und Bildung v. 09.06.2021– Az: 525-6.03.15.06-94308

Für die Abiturprüfung im Jahr 2023 an Gymnasien, Gesamtschulen, Weiterbildungskollegs (Sommersemester 2023), Waldorf-Schulen und für die Externenprüfung werden die folgenden Rahmentermine festgelegt:

Ende der Leistungsbewertung
Donnerstag, 23.03.2023
Prüfungsvorbereitung
ab Freitag, 24.03.2023

bis Donnerstag, 30.03.2023

Erste Konferenz des Zentralen Abiturausschusses
Donnerstag, 30.03.2023*
Letzter Unterrichtstag für die Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase 2 sowie der Studierenden des 6. Semesters
Freitag, 31.03.2023*
Schriftliche Abiturprüfungen (Termine für die einzelnen Fächer - Anlage A)
ab Mittwoch, 19.04.2023

bis Freitag, 05.05.2023

ab Montag, 08.05.2023

bis Montag, 22.05.2023

Übergabe der Prüfungsarbeiten zur externen Zweitkorrektur
Dienstag, 09.05.2023
Rückgabe der Prüfungsarbeiten der externen Zweitkorrektur beziehungsweise Weitergabe zur Drittkorrektur
Dienstag, 23.05.2023
Rückgabe der drittkorrigierten Prüfungsarbeiten
Mittwoch, 31.05.2023
Mündliche Prüfungen im 4. Abiturfach
ab Montag, 08.05.2023**
Letzter Tag der mündlichen Prüfungen im 1. bis 3. Abiturfach
Dienstag, 20.06.2023
Letzter Tag der Zeugnisausgabe
Mittwoch, 21.06.2023*

* Für Waldorf-Schulen werden abweichende Regelungen durch Verfügung der oberen Schulaufsicht getroffen.

** Da gegebenenfalls zeitgleich Nachschreibetermine für die schriftlichen Prüfungen im 1. - 3. Fach zentral angesetzt sind, ist dies bei der Terminplanung für die Prüfungen im 4. Fach zu berücksichtigen. Nachschreibetermine mit zentral gestellten Prüfungsaufgaben haben in jedem Fall Vorrang vor der Terminsetzung der Schulen für Prüfungen im 4. Fach.

Der Termin für die Ausgabe der Schullaufbahnbescheinigungen wird auf den 20. Januar 2023 festgelegt. 

Die Leistungen, die innerhalb des ersten Halbjahres erbracht wurden, werden in diesem Fall nach Ablauf des Beurteilungszeitraums durch die Aushändigung der Schullaufbahnbescheinigungen dokumentiert.

Prüfungsvorbereitung

Die Zeit vom 24.03.-30.03.2023 soll gezielt zur Abiturvorbereitung in der Schule genutzt werden; die Teilnahme ist für die Studierenden verpflichtend.

Der Unterricht ab dem 24.03.2023 in den Abiturfächern ist nicht mehr Grundlage der Leistungsbewertung gemäß § 48 Absatz 2 SchulG.

Fachprüfungstermine

  1. Für die zentralen schriftlichen Abiturprüfungen des Jahres 2023 an den Gymnasien, Gesamtschulen, Waldorfschulen, Weiterbildungskollegs (Sommersemester 2023) und für die Externenprüfung werden für die einzelnen Fächer die Prüfungstermine entsprechend der Anlage A und die gegebenenfalls notwendigen Nachschreibetermine entsprechend der Anlage B festgelegt.

  2. Der Qualitäts- und UnterstützungsAgentur – Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) sind über das Meldeportal für Zentrale Prüfungsverfahren die Angaben derjenigen Schülerinnen und Schüler beziehungsweise Studierenden mitzuteilen, für die ein Nachschreibetermin erforderlich wird.

  3. Aus organisatorischen Gründen müssen mehrere Prüfungsfächer an einem Prüfungstag zusammengefasst werden. Dadurch kann es in sehr wenigen Fällen zu Überschneidungen kommen. In einem solchen Fall hat zunächst das Leistungskursfach den Vorrang und die Prüfung im Grundkurs oder die Erweiterungsprüfung in Lateinisch, Griechisch oder Hebräisch erfolgt am entsprechenden Nachschreibetermin.

  4. Die Prüfungen beginnen jeweils um 9.00 Uhr.

  5. Als Fächer der externen Zweitkorrektur werden für den Abiturjahrgang 2023 die Leistungs- und Grundkurse Biologie, Chemie und Physik festgelegt.

Zum Seitenanfang

© 2021 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule