Onlinebefragung zum Deutschunterricht im Bereich "Sprache und Sprachgebrauch untersuchen" in Hessen


Sehr geehrte Damen und Herren,

bei der Behandlung von Themen aus dem Kompetenzbereich "Sprache und Sprachgebrauch untersuchen" werden im Unterricht unmittelbar Lernvoraussetzungen in Bezug auf Sprache deutlich. Sie entstehen aufgrund vieler Faktoren (u. a. Mehrsprachigkeit, sozio-ökonomische Unterschiede) und prägen Lehr- und Lernprozesse nachhaltig.

Über die Praxis des Unterrichts in diesem Bereich ist erst wenig bekannt. Wir möchten daher mehr über die didaktische Gestaltung des sprachbezogenen Unterrichts unter mehrsprachigen Lernbedingungen erfahren. Ergebnisrückmeldungen aus diagnostischen Tests wie VERA können aufschlussreiche Erkenntnisse über das Ausmaß der sprachlichen Heterogenität der eigenen Klasse geben.

Die Befragung wird von der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und der Qualitäts- und Unterstützungsagentur - Landesinstitut für Schule des Landes Nordrhein-Westfalen (QUAL-LiS NRW) durchgeführt. Mit Ihrer Teilnahme tragen Sie dazu bei, spezifische Unterstützungsbedarfe zu ermitteln. Die Befragung ist anonym (IP Adressen werden nicht gespeichert) und nimmt ca. 30 Minuten in Anspruch.

 

Einverständniserklärung für die Studie

Hiermit erkläre ich mich einverstanden, an dieser Befragung teilzunehmen. Meine Angaben dürfen für wissenschaftliche Zwecke verwendet werden.

Ich habe die untenstehende Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

 

Datenschutzerklärung

Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig und eine Nichtteilnahme wird für Sie keinerlei Nachteile haben. Ihre Antworten werden streng vertraulich behandelt. Wir weisen darauf hin, dass Sie Ihr Einverständnis zur Teilnahme nach dem Absenden der eingegebenen Daten nicht widerrufen können, da eine Zuordnung der Daten zu Ihrer Person dann nicht mehr möglich ist.

Alle Personen, die an der Auswertung der Befragung beteiligt sind und daher Zugang zu den Daten haben, sind schriftlich auf das Datengeheimnis gemäß § 5 BDSG verpflichtet.

Mit meiner Teilnahme an der Befragung akzeptiere ich diese Bedingungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns, dass Sie sich die Zeit nehmen, an unserer Befragung teilzunehmen.

Diese Umfrage enthält 20 Fragen.

Eine Bemerkung zum Datenschutz
Dies ist eine anonyme Umfrage.
In den Umfrageantworten werden keine persönlichen Informationen über Sie gespeichert, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt. Wenn Sie für diese Umfrage einen Zugangsschlüssel benutzt haben, so können Sie sicher sein, dass der Zugangsschlüssel nicht zusammen mit den Daten abgespeichert wurde. Er wird in einer getrennten Datenbank aufbewahrt und nur aktualisiert, um zu speichern, ob Sie diese Umfrage abgeschlossen haben oder nicht. Es gibt keinen Weg, die Zugangsschlüssel mit den Umfrageergebnissen zusammenzuführen.

Zu Ihnen als Lehrperson und zu Ihrer Lehrtätigkeit

1

 

Seit wie vielen Jahren unterrichten Sie Deutsch?

 

 Tragen Sie bitte die Anzahl in Jahren ein.
2

 

Haben Sie Deutsch als grundständiges Fach studiert?

ja
nein
3

 

Wie haben Sie sich in den letzten fünf Jahren mit den Themen aus dem Bereich "Sprache und Sprachgebrauch untersuchen" auseinandergesetzt (z.B. Fachliteratur, Fortbildungen)?

 Tragen Sie Ihre Antwort bitte stichpunktartig oder ausformuliert in das Feld ein.

Fragen zu Ihrer Schule und den Schülerinnen und Schülern Ihrer Schule

4

 

Ihre Schule ist eine...

öffentliche Schule
private Schule
5

 

Für wie viele Schülerinnen und Schüler ihrer derzeitigen Klasse ist eine der unten stehenden Sprachen die dominante Sprache?

 Bitte die Anzahl der Schülerinnen und Schüler eintragen.

Unterrichtsgestaltung und didaktische Konzeption

6

 

In welchem Umfang verfolgen Sie die folgenden Ansätze in Ihrem Unterricht?

  nie selten häufig sehr häufig
Ich vermittle grundlegende grammatische Begriffe systematisch und lehrgangsartig. Ich plane dies im Jahrescurriculum fest ein.
nie
selten
häufig
sehr häufig
Wenn ein grammatisches Phänomen im Unterricht auftritt, gehe ich spontan darauf ein und nehme es zum Anlass, Sprache zu thematisieren.
nie
selten
häufig
sehr häufig
Ich arbeite kommunikative und stilistische Funktionen von sprachlichen Phänomenen heraus (z.B. mit Personalpronomen Bezüge im Text deutlich machen).
nie
selten
häufig
sehr häufig
Ich lasse die Schülerinnen und Schüler selbst mit sprachlichen Äußerungen experimentieren (z.B. mit Sprache spielen, Arbeit mit Sprachproben).
nie
selten
häufig
sehr häufig
Ich lasse die Schülerinnen und Schüler sprachliche Formen (z.B. die Steigerungsformen von Adjektiven, die Flexion von Verben) bilden und benennen.
nie
selten
häufig
sehr häufig
Ich nehme inhaltlich-thematische Aufgaben im Unterricht zum Anlass zur Thematisierung sprachlicher Phänomene (z.B. lernbereichsübergreifend mit "Schreiben", "Rechtschreiben" oder "Lesen").
nie
selten
häufig
sehr häufig
 Zutreffendes bitte anklicken.

Einschätzung der Lernziele im gemeinsamen Unterricht

7

 

Welchen Zweck verfolgt Ihrer Meinung nach ein auf Sprachreflexion bezogener Unterricht?

Mein Unterricht soll ...

  trifft nicht zu trifft weniger zu trifft eher zu trifft sehr zu
...ermöglichen, die eigene Sprache besser zu verstehen (implizites Wissen über Grammatisches in grammatisches Bewusstsein überführen).
trifft nicht zu
trifft weniger zu
trifft eher zu
trifft sehr zu
...Einblicke in die Strukturen anderer Sprachen ermöglichen.
trifft nicht zu
trifft weniger zu
trifft eher zu
trifft sehr zu
...die Textgestaltungskompetenz fördern.
trifft nicht zu
trifft weniger zu
trifft eher zu
trifft sehr zu
...bei der Rechtschreibung helfen.
trifft nicht zu
trifft weniger zu
trifft eher zu
trifft sehr zu
...die mündliche Sprachkompetenz fördern.
trifft nicht zu
trifft weniger zu
trifft eher zu
trifft sehr zu
...die Lesekompetenz (Texte verstehen und Verständnisprobleme erkennen und ausräumen) fördern.
trifft nicht zu
trifft weniger zu
trifft eher zu
trifft sehr zu
...Verständnis für die Situation mehrsprachiger Schülerinnen und Schüler fördern.
trifft nicht zu
trifft weniger zu
trifft eher zu
trifft sehr zu
...bei der Aufklärung kommunikativer Missverständnisse helfen.
trifft nicht zu
trifft weniger zu
trifft eher zu
trifft sehr zu
...helfen, Formen und kommunikative Funktionen in einen Zusammenhang zu bringen (z.B. die kommunikative Funktion von Wortstellungsmustern erkennen können).
trifft nicht zu
trifft weniger zu
trifft eher zu
trifft sehr zu
...helfen, Zweifelsfälle als etwas Normales zu erkennen.
trifft nicht zu
trifft weniger zu
trifft eher zu
trifft sehr zu
...ermöglichen, sprachliche Phänomene zu benennen (z.B. Wortarten, Satzglieder, Satzarten).
trifft nicht zu
trifft weniger zu
trifft eher zu
trifft sehr zu
...Freude am Umgang mit Sprache fördern.
trifft nicht zu
trifft weniger zu
trifft eher zu
trifft sehr zu
...ästhetisches Empfinden beim Umgang mit Sprache fördern.
trifft nicht zu
trifft weniger zu
trifft eher zu
trifft sehr zu
...Sprachgefühl ausbilden.
trifft nicht zu
trifft weniger zu
trifft eher zu
trifft sehr zu
 Zutreffendes bitte anklicken.

Fragen zur Gestaltung des Unterrichts

8

 

Wie häufig setzen Sie die folgenden Sprachmaterialien in Ihrem Unterricht ein?

  nie selten oft sehr oft
Material auf Ebene einzelner Wörter
nie
selten
oft
sehr oft
Material auf Ebene einzelner Sätze
nie
selten
oft
sehr oft
Material, welches in ganze Texte eingebettet ist
nie
selten
oft
sehr oft
Sprachmaterial aus dem Schulbuch bzw. aus Unterrichtshandreichungen
nie
selten
oft
sehr oft
Sachtexte (nicht aus dem Schulbuch)
nie
selten
oft
sehr oft
Literarische Texte (nicht aus dem Schulbuch)
nie
selten
oft
sehr oft
Von mir selbst bzw. einer Lehrperson konstruiertes Sprachmaterial
nie
selten
oft
sehr oft
Von Schülerinnen und Schülern mitgebrachtes Sprachmaterial
nie
selten
oft
sehr oft
Musterbeispiele
nie
selten
oft
sehr oft
"Natürliche" Beispiele
nie
selten
oft
sehr oft
Standardfälle, d.h. typische (regelhafte) Phänomene
nie
selten
oft
sehr oft
Zweifelsfälle/Grenzfälle, d.h. abweichende Variationen, Auffälliges, Irreguläres
nie
selten
oft
sehr oft
 Zutreffendes bitte anklicken.

Charakterisierung der Lerntätigkeiten

9

 

Wie häufig führen Sie diese Lerntätigkeiten in Ihrem Unterricht durch?

Die Schülerinnen und Schüler ...

  nie selten oft sehr oft
... spielen mit Sprache (indem sie z.B. Sprachspiele durchführen).
nie
selten
oft
sehr oft
... experimentieren mit Sprache (indem sie z.B. verschiedene Satzgliedstellungen ausprobieren).
nie
selten
oft
sehr oft
... gehen kreativ mit Sprache um (indem sie z.B. Phantasiewörter bilden).
nie
selten
oft
sehr oft
... untersuchen Sprachmaterial und leiten selbständig Regularitäten daraus ab (induktiv).
nie
selten
oft
sehr oft
... finden Beispiele und lösen Übungsaufgaben zu einer Regel (deduktiv).
nie
selten
oft
sehr oft
... überarbeiten Sprachmaterial (z.B. indem sie Sätze oder Texte sprachlich verändern).
nie
selten
oft
sehr oft
... formulieren selbständig einen Merksatz/ eine Regel.
nie
selten
oft
sehr oft
... wenden grammatische Proben an (z.B. Klang-, Weglass-, Ersatz- und Umstellprobe).
nie
selten
oft
sehr oft
... wenden Rechtschreibstrategien an (z.B. Ableitung vom Wortstamm, Wortverlängerung).
nie
selten
oft
sehr oft
... untersuchen die Wirkung von Wörtern, Sätzen oder Texten.
nie
selten
oft
sehr oft
... sammeln Wortfelder oder Wortfamilien.
nie
selten
oft
sehr oft
... korrigieren grammatische Fehler in Texten.
nie
selten
oft
sehr oft
... prüfen, wie man etwas noch präziser und passender ausdrücken kann.
nie
selten
oft
sehr oft
... klären die Bedeutung verschiedener Wörter.
nie
selten
oft
sehr oft
 Zutreffendes bitte anklicken.

Inhaltliche Fokussierung auf die Bildungsstandards

10

 

Welche Themen aus dem Kompetenzbereich "Sprache und Sprachgebrauch untersuchen" hat Ihre Klasse bis zum 3. Schuljahr bereits behandelt?

Sprachliche Verständigung untersuchen
An Wörtern, Sätzen, Texten arbeiten
Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Sprachen entdecken
Grundlegende sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und verwenden.
Sonstiges:
 .

Fragen zur kognitiven Aktivierung

11

 

Wie häufig aktivieren Sie Ihre Schülerinnen und Schüler in Ihrem auf Sprachreflexion bezogenen Unterricht auf folgende Weise?

  nie selten häufig sehr häufig
Die Schülerinnen und Schüler ermutigen, mehrere Wege zur Lösung eines Problems zu suchen
nie
selten
häufig
sehr häufig
Wert darauf legen, dass die Schülerinnen und Schüler etwas selbst machen
nie
selten
häufig
sehr häufig
Fragen stellen, die zum Nachdenken anregen
nie
selten
häufig
sehr häufig
Fragen stellen, zu denen es mehrere richtige Antworten gibt
nie
selten
häufig
sehr häufig
Den Unterrichtsgegenstand von Schülerinnen und Schülern erklären lassen
nie
selten
häufig
sehr häufig
Die Schülerinnen und Schüler auffordern, der Klasse Fragen zu stellen
nie
selten
häufig
sehr häufig
Die Schülerinnen und Schüler auffordern, eine falsche Antwort zu korrigieren
nie
selten
häufig
sehr häufig
Den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten einräumen, den Unterricht mitzugestalten
nie
selten
häufig
sehr häufig
Die Schülerinnen und Schüler auffordern, Gesetzmäßigkeiten abzuleiten oder Schlussfolgerungen zu ziehen
nie
selten
häufig
sehr häufig
Schülerinnen und Schüler etwas vortragen/darstellen/demonstrieren lassen
nie
selten
häufig
sehr häufig
Die Schülerinnen und Schüler beauftragen, für den Unterricht Informationen (z.B. aus Zeitungen, Büchern, Internet) zu beschaffen
nie
selten
häufig
sehr häufig
Die Schülerinnen und Schüler auffordern, Arbeitstechniken und Arbeitsprozesse zu erklären
nie
selten
häufig
sehr häufig
Die Schülerinnen und Schüler auffordern, Lösungswege und Lernstrategien zu erklären
nie
selten
häufig
sehr häufig
Die Schülerinnen und Schüler auffordern, Bekanntes auf neue Sachverhalte zu übertragen (z.B. Rechtschreibwissen bei neuen Wörtern anwenden; sprachliche Merkmale einer Textsorte bei einem neuen Text erkennen)
nie
selten
häufig
sehr häufig
Die Schülerinnen und Schüler auffordern, verschiedene Dinge miteinander zu vergleichen
nie
selten
häufig
sehr häufig
Die Schülerinnen und Schüler anregen, eigene Erfahrungen und Emotionen zu einem Thema zu schildern (z.B. zu eigenen Erfahrungen im Umgang mit Sprache)
nie
selten
häufig
sehr häufig
 Zutreffendes bitte anklicken.

Fragen zum Umgang mit Mehrsprachigkeit

12

 

Wo setzen Sie allgemein Schwerpunkte in Ihrem sprachreflexiven Unterricht mit mehrsprachigen Schülerinnen und Schülern?

Vermittlung von sprachstrukturellem Wissen
Ausbildung von Kompetenzen im Sprechen
Ausbildung von Kompetenzen im Zuhören
Ausbildung von Kompetenzen im Lesen
Ausbildung von Kompetenzen im Schreiben
Interkulturelle Kompetenz
13

 

In welchen der folgenden Teilbereiche sollten vor dem Hintergrund der mehrsprachigen Zusammensetzung der Klasse aus Ihrer Sicht Schwerpunkte gesetzt werden? Betrachten Sie hierzu ggf. die VERA-3 Ergebnisse Ihrer Klasse.

  nie selten oft sehr oft
Phonologie (Aussprache; z.B. Laut, betonte vs. unbetonte Silbe, Anlaut)
nie
selten
oft
sehr oft
Semantik (z.B. Wortbedeutung, Idiomatik)
nie
selten
oft
sehr oft
Morphologie (z.B. Wortgrenzen, Satzgrenzen)
nie
selten
oft
sehr oft
Syntax (z.B. Satzbau, Satzarten)
nie
selten
oft
sehr oft
Orthographie (z.B. Kommasetzung, Schreibsilbe, Morphemkonstanz)
nie
selten
oft
sehr oft
korrekte Benennung grammatischer Fachbegriffe (z.B. Adjektiv, Nomen, Satzglied)
nie
selten
oft
sehr oft
Korrektur grammatischer Fehler
nie
selten
oft
sehr oft
 Zutreffendes bitte anklicken. Mehrfachnennungen sind möglich.
14

 

Welche Besonderheiten der deutschen Sprache sind aus Ihrer Erfahrung für mehrsprachige Schülerinnen und Schüler besonders wichtig?

 Tragen Sie Ihre Antwort bitte stichwortartig oder ausformuliert in das Feld ein.
15

 

Skizzieren Sie spontan, was mehrsprachige Schülerinnen und Schüler aus Ihrer Sicht bereichernd zur Sprachreflexion in Ihrem Unterricht beitragen können.

 Tragen Sie Ihre Antwort bitte stichwortartig oder ausformuliert in das Feld ein.
16

 

Bitte beschreiben Sie ggf., wie Sie die Herkunftssprachen Ihrer Schülerinnen und Schüler thematisieren.

 Tragen Sie Ihre Antwort bitte stichpunktartig oder ausformuliert in das Feld ein.

Fragen zur Differenzierung im Unterricht

17

 

Wie häufig führen Sie diese differenzierenden Maßnahmen in Ihrem sprachreflexiven Unterricht mit mehrsprachigen Schülerinnen und Schülern durch?

  nie selten oft sehr oft keine Antwort
Ich stelle verschiedene Aufgaben zur Verfügung, um unterschiedliche Neigungen anzusprechen.
nie
selten
oft
sehr oft
keine Antwort
Die Schülerinnen und Schüler bestimmen ihr eigenes Arbeitstempo.
nie
selten
oft
sehr oft
keine Antwort
Ich stelle unterschiedliche Sprachmaterialien (Wörter, Sätze, Texte) zur Verfügung, um die unterschiedlichen Sprachniveaus anzusprechen.
nie
selten
oft
sehr oft
keine Antwort
Ich lege den Schülerinnen und Schülern unterschiedliche Lernstrategien nahe, um die unterschiedlichen Sprachniveaus anzusprechen.
nie
selten
oft
sehr oft
keine Antwort
Mehrsprachige Schülerinnen und Schüler erhalten leichtere Aufgaben.
nie
selten
oft
sehr oft
keine Antwort
Mehrsprachige Schülerinnen und Schüler erhalten schwerere/komplexere Aufgaben.
nie
selten
oft
sehr oft
keine Antwort
Mehrsprachige Schülerinnen und Schüler erhalten weniger Aufgaben.
nie
selten
oft
sehr oft
keine Antwort
Mehrsprachige Schülerinnen und Schüler erhalten spezielle Lernhilfen (z.B. Wörterbuch).
nie
selten
oft
sehr oft
keine Antwort
Mehrsprachige Schülerinnen und Schüler erhalten personelle Unterstützung (z.B. durch eine weitere Lehrperson oder durch Mitschülerinnen und Mitschüler).
nie
selten
oft
sehr oft
keine Antwort
Mehrsprachige Schülerinnen und Schüler erhalten mehr Zeit zur Bearbeitung der (gleichen Art und Anzahl) der Aufgaben.
nie
selten
oft
sehr oft
keine Antwort
 Zutreffendes bitte anklicken.

Fragen zum Arbeitserleben

18

 

In welchem Ausmaß beeinträchtigen die folgenden Gegebenheiten Ihrer Ansicht nach den sprachreflexiven Unterricht in Ihrer Klasse?

  gar nicht etwas ziemlich sehr keine Antwort
Unterschiedliche Begabungen der Schülerinnen und Schüler
gar nicht
etwas
ziemlich
sehr
keine Antwort
Schülerinnen und Schüler aus bildungsfernen Elternhäusern
gar nicht
etwas
ziemlich
sehr
keine Antwort
Schülerinnen und Schüler, die dem Unterricht aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse nicht folgen können
gar nicht
etwas
ziemlich
sehr
keine Antwort
Hohe Schülerzahl in der Klasse
gar nicht
etwas
ziemlich
sehr
keine Antwort
Zu geringer Spielraum in der Unterrichtsgestaltung
gar nicht
etwas
ziemlich
sehr
keine Antwort
Ausrichtung des schulinternen Lehrplans
gar nicht
etwas
ziemlich
sehr
keine Antwort
Zu hohe Kompetenzanforderungen an die Schülerinnen und Schüler
gar nicht
etwas
ziemlich
sehr
keine Antwort
Uninteressierte Schülerinnen und Schüler
gar nicht
etwas
ziemlich
sehr
keine Antwort
Schülerinnen und Schüler, die den Unterricht stören
gar nicht
etwas
ziemlich
sehr
keine Antwort
Eltern, die am Lernfortschritt ihres Kindes nicht interessiert sind
gar nicht
etwas
ziemlich
sehr
keine Antwort
Besonders um den Lernfortschritt ihres Kindes besorgte Eltern
gar nicht
etwas
ziemlich
sehr
keine Antwort
Hoher Fernseh- oder Videokonsum zu Hause
gar nicht
etwas
ziemlich
sehr
keine Antwort
Unterschiedliche Sprachniveaus der Schülerinnen und Schüler
gar nicht
etwas
ziemlich
sehr
keine Antwort
Mehrere unterschiedliche Erstsprachen der Schülerinnen und Schüler
gar nicht
etwas
ziemlich
sehr
keine Antwort
Keine der oben genannten Gegebenheiten
gar nicht
etwas
ziemlich
sehr
keine Antwort
 Bitte geben Sie das von Ihnen eingeschätzte Ausmaß an.

Zum Schluss zwei Fragen und Anregungen Ihrerseits

19

 

Welche fachliche Unterstützung wünschen Sie sich für Ihren Unterricht im Bereich "Sprache und Sprachgebrauch untersuchen"?

 Tragen Sie Ihre Antwort bitte stichwortartig oder ausformuliert in das Feld ein.
20

 

Haben Sie sonstige Rückmeldungen, Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge?

 Tragen Sie Ihre Antwort bitte stichpunktartig oder ausformuliert in das Feld ein.