Kompetenz in der Unterrichtssprache Deutsch

2. Das Tulpenbeet (standardisiertes FörMig-Verfahren)

Zielgruppe:  Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 4 bis 6

Zeitumfang: Durchführung (in Gruppen möglich) max. 30 Minuten, Auswertung ca. 30 Minuten je Sprache pro Schülerin oder Schüler

Bezugsquelle: www.blk-foermig.uni-hamburg.de/web/de/all/mat/index.html

Das Tulpenbeet“ ist eine Schreibaufgabe zu einer Bildfolge. Die Schülertexte werden anhand eines Auswertungsbogens analysiert, die Analyse liefert Aussagen zum Stand der Textfähigkeit, zur Syntax und zum Wortschatz, wobei Elemente der Bildungssprache mit berücksichtigt werden. Die Analyseergebnisse zeigen den Stand, auf den bei der weiteren Förderung der Schriftsprache in der Orientierungsstufe aufgebaut werden kann. Das Instrument liegt derzeit für die Sprachen Deutsch, Türkisch und Russisch vor. 

Als Hilfestellung zur Analyse gibt es Auswertungshinweise mit Beispielen aus Schülerarbeiten.

„Das Tulpenbeet“ wurde im Rahmen des Modellversuchsprogramms FörMig von Hans H. Reich, Hans-Joachim Roth und Drorit Lengyel erarbeitet.

Deutsche Version unter Mitarbeit von Christoph Gantefort

Türkische Version unter Mitarbeit von İnci Dirim

Russische Version unter Mitarbeit von Natascha Pütz-Legtchilo

Veröffentlichung: Christoph Gantefort / Hans-Joachim Roth: Ein Sturz und seine Folgen, in: Thorsten Klinger / Knut Schwippert / Birgit Leiblein (Hrsg.): Evaluation im Modellprogramm FörMig, Waxmann Verlag 2008, S. 29-50, Anhang.

Zum Seitenanfang

© 2014 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 04.12.2009